Vormetrische Bechergewichte

Großes Bechergewicht zu 24 Mark
Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, um 1700
Großes Bechergewicht zu 24 Mark, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, um 1700
großes Bild
Großes Bechergewicht zu 24 Mark, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, um 1700
großes Bild
Großes Bechergewicht zu 24 Mark, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, um 1700
großes Bild
Großes Bechergewicht zu 24 Mark, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, um 1700
großes Bild
Großes Bechergewicht zu 24 Mark, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, um 1700
großes Bild
Großes Bechergewicht zu 24 Mark, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, um 1700
großes Bild
Großes Bechergewicht zu 24 Mark, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, um 1700
großes Bild
Großes Bechergewicht zu 24 Mark, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, um 1700
großes Bild
Großes Bechergewicht zu 24 Mark, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, um 1700
großes Bild
Großes Bechergewicht zu 24 Mark, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, um 1700
großes Bild

Lfd. Nr.: 107
Jahr: um 1700
Hersteller/Punzen: 3 mal Schere zwischen P und S, Jonas Paulus Schirmer
M: 1681-1715 (Lockner 955), 24 M ,Pinienzapfen (Augsburg) und 1715
Aufsichtsbezirk: -
Eichamt: Augsburg 1715
Gehäuse (g): 12 M 2745,74; im Boden 1836
Becher (g): 6 M 1415,08 (1 M = 235,85)
2 1/2 M 590,14 (1 M = 236,0)
1 1/2 M 352,95 (1 M = 235,88)
im Boden 1845
1 M 235,86
8 L 116,44
im Boden 1845
4 L 59,45
2 L 29,12
1 L 14,48
2 Q 7,50
1 Q 3,55
1/2 Q 1,89
1 Augsburger Mark = 4912 holl. As;
1 As = 0,048 g; 1 M = 235,78 g (Nelkenbrecher, 1812)
Sonstiges: -


Berliner Einsatzgewicht zu 8 Mark, um 1820
Berliner Einsatzgewicht zu 8 Mark, um 1820
großes Bild
Berliner Einsatzgewicht zu 8 Mark, um 1820
großes Bild
Berliner Einsatzgewicht zu 8 Mark, um 1820
großes Bild
Berliner Einsatzgewicht zu 8 Mark, um 1820
großes Bild
Berliner Einsatzgewicht zu 8 Mark, um 1820
großes Bild
Berliner Einsatzgewicht zu 8 Mark, um 1820
großes Bild
Berliner Einsatzgewicht zu 8 Mark, um 1820
großes Bild
Berliner Einsatzgewicht zu 8 Mark, um 1820
großes Bild

Lfd. Nr.: 84
Jahr: um 1820
Hersteller/Punzen: Preußenadler darunter BERLIN, 2 mal
Aufsichtsbezirk: Berlin
Eichamt: -
Gehäuse (g): 4 M (Mark) 933,66
Becher (g): 2 M 467,10
1 M, 16 L (Lot) 233,50
8 (L) 116,70
4 (L) 58,32
2 (L) 29,13
1 (L) 14,54
1/2 (L) 7,27
es fehlen:
1 Q (Quent) und 2 mal 1/2 Q bzw. 1/4 L und 2 mal 1/8 L
Sonstiges: Alle Einsätze mit Preußenadler gepunzt


4 Pfund, Johann Erasmus Fleischmann, Nürnberg 1749
4 Pfund, Johann Erasmus Fleischmann, Nürnberg 1749
großes Bild

Lfd. Nr.: 57
Jahr: 1749
Hersteller/Punzen: Kelch, W (für Wien), 4 (Pfund), Wappen zwischen 2 Blüten
17 IW 49 zwischen 2 Blüten
Johann Erasmus Fleischmann, Nürnberg (L 1252)
Aufsichtsbezirk: -
Eichamt: -
Gehäuse (g): 2 (Pfund) 1121,19
Becher (g): 1 (Pfund) 560,75, 16 (L) 280,33; 8 (L) 140,09; 4 (L) 70,13; 2 (L) 35,05; 1 (L) 17,51; 2 (Q) 8,76, 1 (Q) 4,38; 1/2Q 1,84; 1/2Q 2,52; Summe: 1121,19 + 1121,34 = 2242,53 Gehäuse, 1 Pf u. 16 (L) m. 4 Wappen am Boden gep., übr. 1 Wappen
Sonstiges: Gehäuse schön ziseliert u. m. Henkel


2 Pfund, Johann Konrad Schön, Nürnberg, 1788
2 Pfund, Johann Konrad Schön, Nürnberg, 1788
großes Bild

Lfd. Nr.: 18
Jahr: 1788
Hersteller/Punzen: gekreuzte Schlüssel, Johann Konrad Schön (L 1418) Wappen Nürnberg m. M für Johann Friedrich Mayer (L 1577) als Eichmeister links N (Nürnberg) u. 4 M (Mark)
Aufsichtsbezirk: -
Eichamt: Eichmeister s.o.
Gehäuse (g): 2M 476,9
Becher (g): 1M 238,59; 8 (L) 119,33; 4 (L) 59,63; 2 (L) 29,80; (1L) 15,04; (2Q) 7,69; (1Q) 3,72; (1/2 Q) 1,85; (1/4Q) 0,92, (1/4Q) 0,93 Summe: 477,50 + 476,90 = 954,40
Sonstiges: komplettes Bechergewicht, ziseliert, m. Henkel!!!


2 Pfund, zylindrisches EG m. Schraubdeckel, Meister?, Leipzig?, um 1775
2 Pfund, zylindrisches EG m. Schraubdeckel, Meister?, Leipzig?, um 1775
großes Bild
2 Pfund, zylindrisches EG m. Schraubdeckel, Meister?, Leipzig?, um 1775
großes Bild
2 Pfund, zylindrisches EG m. Schraubdeckel, Meister?, Leipzig?, um 1775
großes Bild

Lfd. Nr.: 19
Jahr: um 1775
Hersteller/Punzen: 2 +Pfundzeichen, L, Drachentöter zwischen ST und R.Z.E
Aufsichtsbezirk: Deutschland?
Eichamt: Leipzig?
Gehäuse (g): 1 Pfund 465,3
Becher (g): 16 L (Deckel) 231,8; 8 (L) 112,24; 4 (L) 55,64; 2 (L) 26,03; 1 (L) 12,93; (2Q) 5,70; (1Q) 3,03; (1/2Q) 1,44; (1/2Q 1,44 fehlt) Summe: 450,81 + 1,44 + 465,3 = 917,55 jeder Becher m. Drachentöter u. St R.Z.E
Sonstiges: zylindrisches Bechergewicht m. Schraubdeckel


1/4 Pfund, bzw. 128 Probepfund von Johann Reichert Nürnberg
gegengepunzt v. C.F. Poller, Leipzig m. 128 Pfennigen, 1770/1840
8 Lot von Johann Reichert Nürnberg, gegengepunzt v. C.F. Poller, Leipzig m. 128 Pfennigen, 1770/1840
großes Bild
8 Lot von Johann Reichert Nürnberg, gegengepunzt v. C.F. Poller, Leipzig m. 128 Pfennigen, 1770/1840
großes Bild
8 Lot von Johann Reichert Nürnberg, gegengepunzt v. C.F. Poller, Leipzig m. 128 Pfennigen, 1770/1840
großes Bild
8 Lot von Johann Reichert Nürnberg, gegengepunzt v. C.F. Poller, Leipzig m. 128 Pfennigen, 1770/1840
großes Bild
8 Lot von Johann Reichert Nürnberg, gegengepunzt v. C.F. Poller, Leipzig m. 128 Pfennigen, 1770/1840
großes Bild

Lfd. Nr.: 6
Jahr: 1770/1800/1840
Hersteller/Punzen: Kelch, L (für Leipzig), 8 (L), Johann Reichert bzw. Johann Reinhard Lenz, Nürnberg (L 1493), bzw. Christoph Lenz (L 1697) gegengepunzt mit, C.F.Poller, Leipzig, 12 (8), d.h. aus 8 L wurden 128 Probepfund
Aufsichtsbezirk: -
Eichamt: -
Gehäuse (g): 4 (L)/ 64 (Probepfund) 58,32 (Soll 58,36)
Becher (g): 2/32 29,18; 1/16 14,59;-/8 7,29;-/4 3,65;-/2 1,83; -/1 0,915; -/1 0,915; Summe: 58,32 + 58,37 = 116,69 (Soll 116,73) Normalpfund von Poller = 466,908 CFP = Christoph Friedrich Poller, Universitätsmechanikus Leipzig, 1819/1856
Sonstiges: Einsatzgewicht für Kornwaage; sehr selten! komplett


32 Kronen, Christoph Schön, Nürnberg, um 1730
32 Kronen, Christoph Schön, Nürnberg, um 1730
großes Bild
32 Kronen, Christoph Schön, Nürnberg, um 1730
großes Bild

Lfd. Nr.: 111
Jahr: um 1730 bzw. um 1790
Hersteller/Punzen: Meerfräulein, Christoph Schön, Lockner 1260, bzw. Martin Christian Schön, Lockner 1613 Kronengewichtssatz, 1 Krone = 3,365 g
Aufsichtsbezirk: -
Eichamt: -
Gehäuse (g): 16 (K) 53,41
Becher (g): 8 (K) 26,72; 4 (K) 13,35; 2 (K) 6,67; 1 K 3,34; 1/2 K 1,66; 1/4 K 0,83; 1/8 K 0,42; 1/16 K 0,21; es fehlt: 1/16 K
Sonstiges: vorzügliche Erhaltung


16 Lot, Berlin, um 1800
16 Lot, Berlin, um 1800
großes Bild
16 Lot, Berlin, um 1800
großes Bild

Lfd. Nr.: 63
Jahr: um 1800
Hersteller/Punzen: n.v., 16 (L), Berliner Bär u. Zählstempel 1158
Aufsichtsbezirk: Berlin
Eichamt: Berlin
Gehäuse (g): 8 (L) 116,80 (Soll 116,92)
Becher (g): 4 (L) 58,59 (Soll= 58,46), 2 (L) 29,23 (Soll=Ist); 1 (L) 14,62 (Soll = IST),(2,1,1/2 u. 1/2 Q fehlen) Summe: 219,24 (Soll: 219,24)
Sonstiges: Becherboden und Becher m. Berliner Bär


1 Pfund, Martin Christoph Schön, Nürnberg, 1796
1 Pfund, Martin Christoph Schön, Nürnberg, 1796
großes Bild
1 Pfund, Martin Christoph Schön, Nürnberg, 1796
großes Bild
1 Pfund, Martin Christoph Schön, Nürnberg, 1796
großes Bild

Lfd. Nr.: 69
Jahr: 1796
Hersteller/Punzen: re.: Seepferd, 1796 li.: 1 (Pfund); PA; Br (Breslau); W (Wortizlawa) Martin Christoph Schön (L 1613)
Aufsichtsbezirk: Preußen
Eichamt: Breslau
Gehäuse (g): 16 (L) 192,91 (202,8)
Becher (g): 8 (L) 100,27 (101,4); 4 (L) 49,98 (50,7); 2 (L) 24,91 (25,34); 1 (L) 12,37 (12,66); (2) (Q) 6,20 (6,32); (1) (Q) 3,08 (3,15) ; (1/2) (Q) 1,52 (1,57); (1/4) (Q) 0,76 (0,78); (1/4) (Q) 0,76 (0,78) Gesamtgewicht: 392,77 (405,50) alle Teile original, Gehäuse etwas verwittert
Sonstiges: Becher bis 1 L m. PA, Sollgew. in Klammer, komplett


1/2 Pfund, Glogau, um 1820
1/2 Pfund, Glogau, um 1820
großes Bild
1/2 Pfund, Glogau, um 1820
großes Bild

Lfd. Nr.: 75
Jahr: um 1820
Hersteller/Punzen: 1/2 Pr Pfund, Preußenadler
Aufsichtsbezirk: Preußen
Eichamt: Glogau
Gehäuse (g): 8 (L) 114,51
Becher (g): 4 (L) 58,11; 2 (L) 28,94; 1 (L) 14,43; 1 (Q) 3,64; es fehlen: 2Q, 1/2Q, 1/4 u. 1/4 Q
Sonstiges: Gehäuse, 4, 2 u. 1 L m. PA u. Glogau, 1 Q m. PA


32 Dukaten, Sebastian Künstel, Nürnberg, um 1670
32 Dukaten, Sebastian Künstel, Nürnberg, um 1670
großes Bild
32 Dukaten, Sebastian Künstel, Nürnberg, um 1670
großes Bild
32 Dukaten, Sebastian Künstel, Nürnberg, um 1670
großes Bild

Lfd. Nr.: 80
Jahr: um 1670
Hersteller/Punzen: Lamm mit Fahne zw. S K für Sebastian Künstel (L 818) 32 (Dukaten), Dukatenmännchen, GIMEKT (für gemarkt)
Aufsichtsbezirk: Nürnberg
Eichamt: -
Gehäuse (g): 16 (Dukaten) 55,34
Becher (g): 8 (Duk) 27,80; 4 (Duk) 13,86; 2 (Duk) 6,94
Sonstiges: Gehäuse ziseliert, äußerst selten


1 Pfund, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, vom IchtAmtLeipzig nachgebleit, um 1728/1770
1 Pfund, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, vom IchtAmtLeipzig nachgebleit, um 1728/1770
großes Bild
1 Pfund, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, vom IchtAmtLeipzig nachgebleit, um 1728/1770
großes Bild
1 Pfund, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, vom IchtAmtLeipzig nachgebleit, um 1728/1770
großes Bild
1 Pfund, Jonas Paulus Schirmer, Nürnberg, vom IchtAmtLeipzig nachgebleit, um 1728/1770
großes Bild

Lfd. Nr.: 100
Jahr: um 1728
Hersteller/Punzen: Meerjungfrau zwischen P u. S (schwach),Jonas Paulus Schirmer bzw. Christoph Schön (Lockner 955/1260) Leipziger Wappen auf Deckel und Gehäuseboden sowie auf allen Becherböden
Aufsichtsbezirk: IAL für IchtAmtLeipzig, auf Deckel und allen Becherböden
Eichamt: auf dem Blei (alle Teile sind nachgebleit) eingeschlagen
Gehäuse (g): 16 (L) 232,64
Becher (g): 8 L 116,74, 4 L 58,37; 2 L 29,29, 1 L 14,72; 1/2 L 7,23 alle Becher entsprechen mit einer Abweichung von plus minus 1 bis 2 Zehntel den Teilen des Leipziger Pfundes von 467,62 g (Gehäuse minus 1,17 g)
Sonstiges: sehr seltene Punzierung bzw. Eichung


4 Mark, Christoph Lenz, Nürnberg, um 1800
4 Mark, Christoph Lenz, Nürnberg, um 1800
großes Bild
4 Mark, Christoph Lenz, Nürnberg, um 1800
großes Bild

Lfd. Nr.: 132
Jahr: um 1800
Hersteller/Punzen: Kelch, Christoph Lenz (Lockner Nr. 1697) C (Cölner Mark), Eichmeisterpunze:Adler zw. 2 Zahlen im Rhombus
Aufsichtsbezirk:
Eichamt: -
Gehäuse (g): 2 M 465,78; schönes konkaves Gehäuse
Becher (g): 1 M 233,96, 8 (L) 116,79; 4 (L) 58,33; 1 (l) 14,60 (ggf. nicht original)
Sonstiges: interessanter Eichmeister


1/2 Pfund, Stuttgart, um 1860
1/2 Pfund, Stuttgart, um 1860
großes Bild
1/2 Pfund, Stuttgart, um 1860
großes Bild
1/2 Pfund, Stuttgart, um 1860
großes Bild
1/2 Pfund, Stuttgart, um 1860
großes Bild
1/2 Pfund, Stuttgart, um 1860
großes Bild

Lfd. Nr.: 129
Jahr: 1860
Hersteller/Punzen: S über gekreuzten Fahnen, Hirschspange; Pferd
Aufsichtsbezirk: Württemberg
Eichamt: Stuttgart
Gehäuse (g): 8 L 124,67;
Becher (g): 4 L 62,54, 2 L 31,21, 1 l 15,56; 2 Qt 7,78; 1 Qt 3,93; 2 Pf 1,93, es fehlen 2 mal 1 Pf
Sonstiges: alle Becher m. Hirschspange u. Pferd !!


1 Pfund, Joh. Ruff, Wien, 1815
1 Pfund, Joh. Ruff, Wien, 1815
großes Bild

Lfd. Nr.: 104
Jahr: 1815
Hersteller/Punzen: fliegender Merkur, darüber Joh. Ruff, österr. Adler u.815 auf der rechten Seite, links 1 W (Wien)
Aufsichtsbezirk: -
Eichamt: Wien
Gehäuse (g): 16 L 278,90
Becher (g): 8 L 139,92; 4 L 69,95; 2 L 34,98; 1 L 17,49; 1 Q 4,38 auf allen Bechern steht 815 für 1815
Sonstiges: seltenes Meisterzeichen


1 Pfund, Sch. A. Arsamaczew, Tula, 1898
1 Pfund, Sch. A. Arsamaczew, Tula, 1898
großes Bild
1 Pfund, Sch. A. Arsamaczew, Tula, 1898
großes Bild
1 Pfund, Sch. A. Arsamaczew, Tula, 1898
großes Bild

Lfd. Nr.: 60
Jahr: 1898
Hersteller/Punzen: Sch.A. Arsamaczew Bbtylb (Tula), auf Gehäuse und 1. Becher, Zarenadler
Aufsichtsbezirk: Rußland
Eichamt: Tula
Gehäuse (g): 48 S(olotnik), 204,34
Becher (g): 24(S), 102,42; 12(S), 51,20; 6(S) 25,57; 3(S) 12,82; 2(S) 8,53; 1/2(S) 2,15, 1/2(S) 2,18 Summe: 204,34 + 204,88 = 409,22
Sonstiges: komplett, alles m. Zarenadler gepunzt!!!


Bechergewicht 2 Pfund, Liegnitz um 1800, kompletter!!! Becher, hervorragende Genauigkeit der einzelnen Teile
Bechergewicht 2 Pfund, Liegnitz um 1800, kompletter!!! Becher, hervorragende Genauigkeit der einzelnen Teile
großes Bild
Bechergewicht 2 Pfund, Liegnitz um 1800, kompletter!!! Becher, hervorragende Genauigkeit der einzelnen Teile
großes Bild
Bechergewicht 2 Pfund, Liegnitz um 1800, kompletter!!! Becher, hervorragende Genauigkeit der einzelnen Teile
großes Bild
Bechergewicht 2 Pfund, Liegnitz um 1800, kompletter!!! Becher, hervorragende Genauigkeit der einzelnen Teile
großes Bild
Bechergewicht 2 Pfund, Liegnitz um 1800, kompletter!!! Becher, hervorragende Genauigkeit der einzelnen Teile
großes Bild

Lfd. Nr.: 135
Jahr: um 1800
Hersteller/Punzen: Zwei gekreuzte Spiesse von Wolfgang Singer, Nürnberg, (Lockner 1738), L für Leipzig? Gegengepunzt um 1820 mit Pfundzeichen lb, Pr (Preussen) und Preussenadler und LIEGNITZ
Aufsichtsbezirk: -
Eichamt: Leipzig? bzw. Nürnberg und Liegnitz
Gehäuse (g): 1 (Pfund) 467,70; A am Boden für abgezogen
Becher (g): 16 (L) und LIEGNITZ 234,32
8 (L) 116,98
4 (L) 58,54
2 (L) 29,26
1 (L) 14,62
1/2 (L) 7,32
1/4 (L) 3,67
1/8 (L) 1,84
1/16 (L) 0,90
1/16 (L) 0,91
hervorragende Genauigkeit der einzelnen Becher
936,08 Gesamtgewicht
Sonstiges: alle Becher mit Preussenadler gepunzt


1 Pfund von David Gerstner, Nürnberg, um 1720
1 Pfund von David Gerstner, Nürnberg, um 1720
großes Bild
1 Pfund von David Gerstner, Nürnberg, um 1720
großes Bild

Lfd. Nr.: 136
Jahr: um 1720
Hersteller/Punzen: Kanonenrohr, N über bayr. Wappen; B; David Gerstner, Leuchtenmacher, Nürnberg, (Lockner 1204)
Aufsichtsbezirk: -
Eichamt: Nürnberg
Gehäuse (g): 16 Lot 276,75
Becher (g): 8 L 140,00; 4 L 69,96, 2 L 35,04, 1 L 17,52 2 Quent 8,75; 1 Q 4,32; rel. alter bayr. Gewichtssatz
Sonstiges: alle Becher tragen das bayr. Wappen


Bechergewicht 4 Pfund, von Johann Erasmus Fleischmann
Nürnberg, 1750
Bechergewicht 4 Pfund, von Johann Erasmus Fleischmann, Nürnberg, 1750
großes Bild
Bechergewicht 4 Pfund, von Johann Erasmus Fleischmann, Nürnberg, 1750
großes Bild

Lfd. Nr.: 142
Jahr: 1750
Hersteller/Punzen: Kelch, Johann Erasmus Fleischmann, Nürnberg (Lockner 1252)
W für Württemberg; am Boden A für abgezogen
Aufsichtsbezirk: -
Eichamt: -
Gehäuse (g): 2 Pfund 929,19
Becher (g): 1 Pfund 467,83
16 Lot 233,51
8 Lot 116,50
4 Lot 58,31
2 Lot 28,86
1 Lot 14,20
2 Quent 7,05
1 Quent 3,47
1/2 Quent 1,69
es fehlen 1/2 Quent bzw. 2 mal 1/4 Quent
Sonstiges: sehr schöne Patina, gute Erhaltung, selten


Russisches Bechergewicht von 1868, 1/2 Pfund
selten nur Gehäuse vorhanden, interessante Punzierung
Zarenadler usw., G= 101,77 g
Russisches Bechergewicht von 1868, 1/2 Pfund<br>selten nur Gehäuse vorhanden, interessante Punzierung<br>Zarenadler usw., G= 101,77 g
großes Bild
Russisches Bechergewicht von 1868, 1/2 Pfund<br>selten nur Gehäuse vorhanden, interessante Punzierung<br>Zarenadler usw., G= 101,77 g
großes Bild
Russisches Bechergewicht von 1868, 1/2 Pfund<br>selten nur Gehäuse vorhanden, interessante Punzierung<br>Zarenadler usw., G= 101,77 g
großes Bild


Russisches Bechergewicht von 1800, 1 Pfund, selten
Gehäuse mit typischem "Pferdekopf" Verschlußbügel zu
200,66g (48 Solotnik)
Damals gab es keine Maßzahlen auf den Bechern
dafür sind die Becher am Boden außen mit Punkten gekennzeichnet.
z.B. 4 mal 6 Punkte für 24 Solotnik = 98,83g
2 mal 6 Punkte für 12 Solotnik = 49,42 g
1 mal 6 Punkte für 6 Solotnik = 25,11g und
1 mal 3 Punkte dür 3 Solotnik = 13,60 g
Für das Alter eine gute Übereinstimmung mit dem Sollgewicht
Russisches Bechergewicht von 1800, 1 Pfund, selten<br>Gehäuse mit typischem "Pferdekopf" Verschlußbügel zu<br>200,66g (48 Solotnik)<br>Damals gab es keine Maßzahlen auf den Bechern<br>dafür sind die Becher am Boden außen mit Punkten gekennzeichnet.<br>z.B. 4 mal 6 Punkte für 24 Solotnik = 98,83g<br>2 mal 6 Punkte für 12 Solotnik = 49,42 g<br>1 mal 6 Punkte für 6 Solotnik = 25,11g und<br>1 mal 3 Punkte dür 3 Solotnik = 13,60 g<br>Für das Alter eine gute Übereinstimmung mit dem Sollgewicht
großes Bild
Russisches Bechergewicht von 1800, 1 Pfund, selten<br>Gehäuse mit typischem "Pferdekopf" Verschlußbügel zu<br>200,66g (48 Solotnik)<br>Damals gab es keine Maßzahlen auf den Bechern<br>dafür sind die Becher am Boden außen mit Punkten gekennzeichnet.<br>z.B. 4 mal 6 Punkte für 24 Solotnik = 98,83g<br>2 mal 6 Punkte für 12 Solotnik = 49,42 g<br>1 mal 6 Punkte für 6 Solotnik = 25,11g und<br>1 mal 3 Punkte dür 3 Solotnik = 13,60 g<br>Für das Alter eine gute Übereinstimmung mit dem Sollgewicht
großes Bild
Russisches Bechergewicht von 1800, 1 Pfund, selten<br>Gehäuse mit typischem "Pferdekopf" Verschlußbügel zu<br>200,66g (48 Solotnik)<br>Damals gab es keine Maßzahlen auf den Bechern<br>dafür sind die Becher am Boden außen mit Punkten gekennzeichnet.<br>z.B. 4 mal 6 Punkte für 24 Solotnik = 98,83g<br>2 mal 6 Punkte für 12 Solotnik = 49,42 g<br>1 mal 6 Punkte für 6 Solotnik = 25,11g und<br>1 mal 3 Punkte dür 3 Solotnik = 13,60 g<br>Für das Alter eine gute Übereinstimmung mit dem Sollgewicht
großes Bild
Russisches Bechergewicht von 1800, 1 Pfund, selten<br>Gehäuse mit typischem "Pferdekopf" Verschlußbügel zu<br>200,66g (48 Solotnik)<br>Damals gab es keine Maßzahlen auf den Bechern<br>dafür sind die Becher am Boden außen mit Punkten gekennzeichnet.<br>z.B. 4 mal 6 Punkte für 24 Solotnik = 98,83g<br>2 mal 6 Punkte für 12 Solotnik = 49,42 g<br>1 mal 6 Punkte für 6 Solotnik = 25,11g und<br>1 mal 3 Punkte dür 3 Solotnik = 13,60 g<br>Für das Alter eine gute Übereinstimmung mit dem Sollgewicht
großes Bild


Lfd. Nr.: 146
Jahr: 18. Jahrhundert
Hersteller/Punzen: -
Aufsichtsbezirk: Rußland
Eichamt: -
Gehäuse (g): 200,67 (48 Solotnik) schöner "Pferdekopf" Verschluß
Becher (g): 24 Slotnik (4 mal 6 Punkte) 98,83
12 Solotnik (2 mal 6 Punkte) 49,42
6 Solotnik (1 mal 6 Punkte) 25,11
3 Solotnik für 1 Lot (1mal 3 Punkte) 13,60
1 Pfund = 32 Lot = 96 Solotnik
1 Lot = 3 Solotnik
Sonstiges: außergewöhnlich selten, schöne Form


Bechergewicht zu 128 Kronen von Christoph Willibald Schück, 1771
Bechergewicht zu 128 Kronen von Christoph Willibald Schück, 1771
großes Bild
Bechergewicht zu 128 Kronen von Christoph Willibald Schück, 1771
großes Bild
Bechergewicht zu 128 Kronen von Christoph Willibald Schück, 1771
großes Bild


Lfd. Nr.: 170
Jahr: 1771
Hersteller/Punzen: fliegender Adler, Christoph Willibald Schück bzw. Schick (Lockner 1505); K unter Nürnberger Wappen, Eichmeister Tobias Kolb;
Aufsichtsbezirk:
Eichamt: Nürnberg
Gehäuse (g): 64 Kronen 213,76 (Soll 213,76 !!!)
Becher (g): 32 K 106,98 (Soll 106,88); 16 k 53,46 (Soll 53,44); 8 K 26,74 (Soll 26,72); 4 K 13,36 = Soll 2 K 6,68 = Soll; 1 K 3,34 = Soll; 1/2 K 1,67 = Soll; 1/4 K 0,84 = Soll; 1/4 fehlt. n. Lockner: fliegender Adler, welcher seine Jungen auf den Flügeln trägt. Am Original sehr gut zu erkennen; Gehäuse am Rand repariert, ca. 2 cm mal 2 mm
Sonstiges: außerordentliche Genauigkeit des ges. Becherg.


kleines Bechergewicht zu 64 Kronen mit Henkel !!!
kleines Bechergewicht zu 64 Kronen mit Henkel !!!
großes Bild
kleines Bechergewicht zu 64 Kronen mit Henkel !!!
großes Bild
kleines Bechergewicht zu 64 Kronen mit Henkel !!!
großes Bild
kleines Bechergewicht zu 64 Kronen mit Henkel !!!
großes Bild


Lfd. Nr.: 204
Jahr: um 1800
Hersteller/Punzen: Kelch für Christoph Lenz, Nürnberg (Lockner 1697) Krone und 64 Adler zwischen GH?, GN? o. GM? Eichmeister?
Aufsichtsbezirk: verm. Frankfurt/M
Eichamt:
Gehäuse (g): 32 Kronen 107,38; im Boden Adler zw. GH?,GN?,GM?
Becher (g): 16 K 53,52, 8 K 26,96; 4 K 13,35; 2 K 6,71; 1 K 3,34; 1/2 K 1,65; 1/4 K 0,90;
Sonstiges: in dieser Form (m. Henkel) u. Größe äußerst selten


Einsatzgewicht 64 Dukaten
Einsatzgewicht 64 Dukaten
großes Bild
Einsatzgewicht 64 Dukaten
großes Bild
Einsatzgewicht 64 Dukaten
großes Bild
Einsatzgewicht 64 Dukaten
großes Bild
Einsatzgewicht 64 Dukaten
großes Bild

Lfd. Nr.: 225
Jahr: um 1735
Hersteller/Punzen: rechts:GS über Meerjungfrau, Georg Scherb, Nürnberg, Lockner 1219, Wappen von Nürnberg links: 64 und Dukatenmännchen Mitte zw. den Stegen: 51 (Herstellernummer?)
Aufsichtsbezirk:
Eichamt:
Gehäuse (g): 32 Dukaten 111,15;
Becher (g): 16 55,72; 8 27,88; 4 13,93; 2 6,95; 1 3,48; 1/2 1,73;
Sonstiges: schön zieseliertes Gehäuse, RR


komplettes Bechergewicht zu 1 Pfund von Stephan Weinmann, Nürnberg um 1650
komplettes Bechergewicht zu 1 Pfund von Stephan Weinmann, Nürnberg um 1650
großes Bild
komplettes Bechergewicht zu 1 Pfund von Stephan Weinmann, Nürnberg um 1650
großes Bild
komplettes Bechergewicht zu 1 Pfund von Stephan Weinmann, Nürnberg um 1650
großes Bild
komplettes Bechergewicht zu 1 Pfund von Stephan Weinmann, Nürnberg um 1650
großes Bild
komplettes Bechergewicht zu 1 Pfund von Stephan Weinmann, Nürnberg um 1650
großes Bild
komplettes Bechergewicht zu 1 Pfund von Stephan Weinmann, Nürnberg um 1650
großes Bild

Lfd. Nr.: 233
Jahr: um 1650
Hersteller/Punzen: Bär nach links, Stephan Weinmann, Nürnberg, Lockner 574
Aufsichtsbezirk: L für Leipzig?
Eichamt:
Gehäuse (g): 16 L 234,21
Becher (g): 8 L 116,90; 4 L 58,79; 2 L 29,07; 1 L 14,78; 1/2 L 7,40; 1/4 L 3,80; 1/8 L 2,00; 1/8 L 1,83; Gesamtgewicht: 468,80 sehr seltener Meister komplett in 1 a Erhaltung, Rarität
Sonstiges: noch auf keiner Auktion gesichtet


Bechergewicht 1 Pfund von Lenz Nürnberg für Leipzig, komplett!!!
Bechergewicht 1 Pfund von Lenz Nürnberg für Leipzig, komplett!!!
großes Bild
Bechergewicht 1 Pfund von Lenz Nürnberg für Leipzig, komplett!!!
großes Bild
Bechergewicht 1 Pfund von Lenz Nürnberg für Leipzig, komplett!!!
großes Bild
Bechergewicht 1 Pfund von Lenz Nürnberg für Leipzig, komplett!!!
großes Bild

Lfd. Nr.: 241
Jahr: um 1840
Hersteller/Punzen: Kelch, Christoph Lenz, Nürnberg, Lockner 1697 L für Leipzig
Aufsichtsbezirk: Leipzig
Eichamt:
Gehäuse (g): 16 L 233,69;
Becher (g): 8 L 117,04, 4 L 58.42; 2 L 29,20; 1 L 14,57; 2 Q 7,30; 1 Q 3,66, 1/2 Q 1,84; 1/4 Q 0,89, 1/4 Q 0,91; komplett!!!! am Boden 'A' für abgezogen hohe Präzision der Becher;
Sonstiges: super Patina


Gehäuse eines Bechergewichtes für 4 Pfund
Gehäuse eines Bechergewichtes für 4 Pfund
großes Bild
Gehäuse eines Bechergewichtes für 4 Pfund
großes Bild
Gehäuse eines Bechergewichtes für 4 Pfund
großes Bild
Gehäuse eines Bechergewichtes für 4 Pfund
großes Bild

Lfd. Nr.: 335
Jahr: 1780
Hersteller/Punzen: 'Hahn' und daneben das Wappen von Nürnberg zwischen 17 und 80 und darunter 'K' für Tobias Martin Kolb,'4' für 4 Pfund, 'L' für leipzig; Lockner Nr. 1442
Aufsichtsbezirk:
Eichamt:
Gehäuse (g): 2 Pfund 918,27 g, d.h. das Pfund zu 459,14g, es fehlt der Verschlußstift, deshalb das Untergewicht
Becher (g): n.v. H= 9 cm; D= 8,4 cm
Sonstiges: sehr seltenes Gehäuse eines Bechergewichtes


Gehäuse eines Bechergewichtes für 8 Pfund, äußerst selten
Gehäuse eines Bechergewichtes für 8 Pfund, äußerst selten
großes Bild
Gehäuse eines Bechergewichtes für 8 Pfund, äußerst selten
großes Bild
Gehäuse eines Bechergewichtes für 8 Pfund, äußerst selten
großes Bild
Gehäuse eines Bechergewichtes für 8 Pfund, äußerst selten
großes Bild
Gehäuse eines Bechergewichtes für 8 Pfund, äußerst selten
großes Bild
Gehäuse eines Bechergewichtes für 8 Pfund, äußerst selten
großes Bild

Lfd. Nr.: 336
Jahr: um1790
Hersteller/Punzen: 'Hahn', 'P', '8', Christoph Jobst Rothenberger, Lockner 1643; P für Pruem/Eifel, nördlich von Bitburg, 8 für 8 Pfund
Aufsichtsbezirk:
Eichamt:
Gehäuse (g): 4 Pfund 1875,28 g, 1 Pfund= 468,81g
Becher (g): n.v. D(oben)=10,4 cm; D(unten) 6,6 cm; H= 8,1 cm bzw. 11,5 cm
Sonstiges: äußerst seltenes Gehäuse, Erhaltung 1a


Bechergewicht fuer 1/2 Mark Silbergewicht, Gehaeuse 4 Lot,bg447,
bg447
großes Bild
bg447
großes Bild
bg447
großes Bild
bg447
großes Bild
bg447
großes Bild
bg447
großes Bild

Lfd. Nr.: 447
Jahr: 1808
Hersteller/Punzen: Storch zwischen Z u. A, fuer Zacharias Abend, 1765, fuer A Augsburg, Lockner Nr. 1345, gegengepunzt 1808 von.., mit SILBERG. u. 1/2 M (Mark)
Aufsichtsbezirk: Nuernberg fuer Augsburg
Eichamt:
Gehäuse (g): 4 Lot 58,92, d.h. 1/4 Mark, d.h. 1 Mark zu 235,68g und 1/2 M zu 117,84 g
Becher (g): n.v. Die Gegen-Punzierung auf dem Deckel ist sehr sehr selten das komplette Bechergewicht wuerde 117,84 g wiegen
Sonstiges: aussergewoehnliche Gegenpunzierung


Bechergewicht aus einer Muenzwaage, 32 DUCAT,bg448,
bg448
großes Bild
bg448
großes Bild
bg448
großes Bild
bg448
großes Bild
bg448
großes Bild
bg448
großes Bild

Lfd. Nr.: 448
Jahr: um 1750
Hersteller/Punzen: n.v./ 32 DUCAT, Bechergewicht aus einer Muenzwaage
Aufsichtsbezirk:
Eichamt:
Gehäuse (g): 16 Ducaten 55,84, d.h. 1 Ducaten zu 3,49g
Becher (g): 8 (D) 27,93, 4 13,97, 2 DUC 6,98, 1 3,48,1/2 1,74, 1/4 0,87, 1/8 0,43 u. 1/16 0,22, nur die Linse zu 1/16 fehlt hohe Praezision des gehauses und der Becher
Sonstiges: bis auf die fehlende Linse hervorragendes Belegstueck


Bechergewicht mit einem Loewen (nachtraeglich angebracht, stammt vermutlich von einer Loewen Muenzwaage), Deckel mit einem Schanier, Becher zu 100 und 10 Grammes zwei mal vorhanden, ineinander gesteckt, selten, sehr dekoratives Sammlerstueck bg452,
bg452
großes Bild
bg452
großes Bild
bg452
großes Bild
bg452
großes Bild
bg452
großes Bild
bg452
großes Bild

Lfd. Nr.: 452
Jahr: 1812
Hersteller/Punzen: P unter Strich fuer Pourin, Paris, Lavagne S. 100, bzw. Charpentier, Paris, Lavagne S. 56
Aufsichtsbezirk:
Eichamt: Paris
Gehäuse (g): 500 Grammes 585,53 , erhoeht durch den Loewen, der vermutlich von einer Loewen Muenzwaage stammt
Becher (g): 200 G 199,96, 100 G 100,01, 100 G 100,02, 50 G 49,98, 20 G 20,01, 10 G 10,00 10G 9,99, hervorragende Genauigkeit der Becher, 100 u. 10 Grammes sind doppelt, werden ineinander gesteckt, von oben nur jeweils ein Becher sichtbar, sehr selten
Sonstiges: der Loewe wurde nachtraeglich zur Zierde angebracht


Bechergewicht zu 8 Lot, Leipzig, komplett
Bechergewicht zu 8 Lot, Leipzig, komplett
großes Bild
Bechergewicht zu 8 Lot, Leipzig, komplett
großes Bild
Bechergewicht zu 8 Lot, Leipzig, komplett
großes Bild
Bechergewicht zu 8 Lot, Leipzig, komplett
großes Bild
Bechergewicht zu 8 Lot, Leipzig, komplett
großes Bild
Bechergewicht zu 8 Lot, Leipzig, komplett
großes Bild

Lfd. Nr.: 469
Jahr: 1725
Hersteller/Punzen: L fuer Leipzig und den Kelch fuer Johann Erasmus Fleischmann, Nuernberg, Lockner Nr. 1252, am Gehaeuseboden A fuer abgezogen
Aufsichtsbezirk:
Eichamt: Leipzig
Gehäuse (g): 4 L 58,39
Becher (g): 2 L 29,21,1 L 14,60, 2 Q 7,28, 1 Q 3,67, 1/2 Q 1,82, u. die Linse zu 1/2 Q 1,83, sehr seltene Praezision der einzelnen Teile Gesamtgewicht 116,82, Soll 116,91
Sonstiges: super Patina, 7 teilig, d.h. komplett!!!!